Bettie Ballhaus

und ihre Glocken

Stacks Image 31
play pause stop rewind
Nach dem Interview mit Milena Velba wollte nun auch Bettie Ballhaus ein Gespräch mit mir führen. Wir verabredeten uns in der Bar des Hotel Atlantic, wo wir Schwierigkeiten hatten uns einen angetrunken Rockmusiker abzuwimmeln, der immer wieder von seiner Angie zu erzählen anfing, die auch hammerharte Dinger hätte und auch immer Mieder trüge. Aber irgendwann nahm der Kerl endlich seinen Hut und schlurfte zum Klavier, wo er uns nur noch von Ferne belästigte.

Frager: Ja, Frau Ballhaus, da sind wir nun so ganz unter uns. Wenn ich mich richtig erinnere, wollten Sie hier etwas klarstellen oder?

Bettie Ballhaus: Ganz sicher sogar. Ich habe nämlich das Interview mit Melzie gelesen. Also Milena Velba und das hat mich so richtig geärgert.

Frager: Warum? Es war doch nichts Boshaftes dabei ...

Frau Ballhaus: Ach nein? Die hat doch wieder diese Nummer mit den Studierten losgelassen! Das macht die immer und zieht mich da mit rein. Dann fragen mich die Leute hinterher irgendwas Schlaues und ich kann nicht antworten.

Frager: Also haben Sie gar nicht Philosophie studiert?

Bettie: Ich? Wie denn, seit ich 16 bin arbeite ich als Modell. Wann soll ich denn da studiert haben. Ich habe nicht mal die Schule abgeschlossen. Die Melzie ja, aber ich mußte schon vorher ran.

Frager: Und wie haben Sie Milena dann kennengelernt? Doch im Internet?

Bettie: Nee, wir sind doch schon zusammen in Bottrop zur Schule gegangen. Das ist nämlich auch so 'ne Sache, das mit dem Ausland. Soviel ich weiß haben wir beide Bottrop nur für irgendwelche Shootings verlassen. Ansonsten wohnte die Melzie schon immer drei Häuser weiter.

Frager: In Bottrop?

Bettie Ballhaus: Ja, wir sind doch zusammen zur Schule gegangen. Wir beide und der Matze.

Frager: Welcher Matze?

Miß Ballhaus: Na, der Matze. Der unser Manager ist. Der hat doch damals gesagt, hör mal Mädel, gehst du schön zum Glockengießer, läßt dir 'nen paar große Glocken machen, dann läuft das schon mit Kohle! Eben der Glocken-Matze.

Frager: So, so. Der Glocken-Matze. Dann sind Ihre Brüste also gar nicht echt?

Bettie Ballhaus: Milenas schon. Deshalb wollte der Matze, ja auch immer mit der Melzie die Fotos machen. Das fing schon in der 6. Klasse an. Aber die Milena wollte immer so was wie Arzt oder so werden und unbedingt erst die Schule fertig machen. Da hat der Matze dann halt mich gefragt.

Frager: Und ist jetzt einer von Ihnen mit diesem Matze, zusammen, oder sowas?

Bettie: Ne, ne, ne. Der Matze sacht immer wenn wir 'n Freund haben sind die Bilder nicht mehr halb soviel wert. Dann ist die Karriere vorbei. Aber ich weiß, daß er mich lieber hat als die Melzie. Er sacht nämlich auch immer. Milanas Glocken sind zwar echt, aber deine klingen so viel schöner.

(Im Hintergrund ertönte ein Gong und der Rockmusiker ging zum Essen, endlich Ruhe.)

Frager: Ist wohl ein Glockenspieler der Matze, was?

Bettie Ballhaus: Das kannste sagen.

Frager: Wie kam es denn dazu, daß Sie so viele Fotos in einer 60er Jahre Kulisse geschossen haben. Und das im Mieder und Hüfthalter und so. War das Milenas Idee?

Bettie Ballhaus: Nein, absolut nich. Das war Matzes Idee. Der hat gesagt, wir müssen die Investitionskosten niedrig halten, oder was. Und dann haben wir halt die Wohnung seiner Großmutter, die war damals ja grad gestorben, genommen und die Schubladen waren ja voller Requisiten.

Frager: Bitte?

Frau Ballhaus: Na, ja diese alte Unterwäsche, die Mieder und so. Matze hat gesacht, das wird schon, das wolln die Leute sehen. Für Wäsche geben wir kein Geld aus.

Frage:r Stimmt ja wohl auch.

Frau Ballhaus: Außerdem hatten wir ja damals auch gar keine andere Bleibe.

Frager: Und jetzt haben Sie aber eine eigene Wohnung, ja?

Bettie: Natürlich? Matze hat uns doch von der ersten Kohle gleich ein großes Appartement gemietet, damit wir nicht immer umräumen müssen, wenn wir Fotos machen.

Frager: Sie wohnen also bei Matze?

Bettie Ballhaus: Klar. Ich, die Melzie, die Naddel und die Shiva.

Frager: Nadine Jansen? Und wer ist Shiva.

Bettie: Ja genau, Shiva sind unsere Katzen.

Frager: Mehrere Katzen?

Bettie Ballhaus: Die sehen aber alle gleich aus, deswegen nennen wir sie einfach alle Shiva.

Frager: Verstehe?

Miß Ballhaus: Und willst du jetzt mal meine Glocken hören ... Die klingen wirklich besser als Melzies.

Frager: Oooh jainn. Ich glaube, ich habe für heute genug gehört.

Bettie: Schade, hätte dir bestimmt gefallen. Na vielleicht kommst du uns ja mal in Bottrop besuchen , dann kannst du auch unsere Muschis kennen lernen.

Frager: Mal sehen. Das wäre sicher sehr reizvoll. Shiva nicht wahr? Vielleicht mache ich das ja wirklich mal.