Lifestyle

Die Saufköpfe

Stacks Image 72
Über den richtigen Umgang mit Männern, die regelmäßig ausbüchsen und in einem unklaren Zustand heimkehren, gibt es im wieder Diskussionen. Es hat sich aber gezeigt, dass die moderne Pädagogik nichts aufzuweisen hat, was das althergebrachte Anschnauzen in Kombination mit der erinnerungs-fördernden Nudelholz Methode, an Effizienz übertrifft.

Falls Sie mal kein Nudelholz zur Hand haben grämen Sie sich nicht. Eine englische Studie mit 25.000 Probanden zwischen 33 und 35 Jahren, hat gerade erst gezeigt, das die flache Hand von den Saufköppen generell bevorzugt wird. Zu einen, weil für die Kumpels keine sichtbaren Spuren bleiben, es aber trotzdem einen brennenden und damit bleibenden Eindruck hinterläßt. Zum anderen bevorzugen die meisten Männer den direkten und persönlichen Kontakt bei einer Ausspreche mit der Gattin.
Stacks Image 74
Des weiteren hat die englische Studio gezeigt, dass 87 Prozent aller Männer unter 40 Jahren einen präventiven Erziehungsstil durch die Gatten bevorzugen, weil Ihnen dabei eine Restfiktion von Freiheit erhalten bleibt.

Die Männer geben an, dass es dabei unerheblich ist, ob sie die Züchtigung im Falle des eigentlichen Fehlverhalten zweifach erhalten. Es zeigt sich aber, dass sie sogar weniger trinken, wenn Sie das Gefühl haben, sozusagen etwas gutzuhaben.

Männer, die angebotene Präventivzüchtigungen ablehnen, erklären übereinstimmend, sich gewöhnlich erst im Vollrausch wieder nach Hause zu trauen.