Lifystyle

Dessousparty

Stacks Image 134
Nicht ohne Grund kauft die moderne Frau ihre Unterwäsche immer seltener in einem Kaufhaus, sondern in vertrauter Umgebung auf einer Dessousparty. Nein, es geht nicht um die neue deutsche Prüderie, die sich an dem amerikanischen, sexuellen Nihilismus orientiert, sondern um einen offenkundigen Mangel an Geschmack und die Fähigkeit diesen auch umzusetzten.

Gerade die Hilfe erfahrener, noch stilvoller und untätowierter Frauen macht den Erfolg dieser Dessouspartys aus. Wie legen ich einen Hüfthalter an? Wie kriege ich die achtzehn Metallhäkchen an der Rückseite eines echten Büstenhalters zu?

Dank dieser Partys lernt auch das zukünftige Vollweib, dass die Frau von Welt die Nähte der Nylons alle 20 Minuten und den Sitz Clips am Strumpfrand alle 40 Minuten zu kontrollieren hat. Und nein, das wird nicht diskret auf der Toilette erledigt, sondern ganz offen, um den möglichen zukünftigen Anbetern einen Blick auf die Oberschenkel zu gewähren und ihnen zu signalisieren, dass man keineswegs irgend eine Hupfdohle mit Push-up und String ist, sondern eine ernst zu nehmende Frau, die auch erwarten kann, dass man sie anhimmelt. Die gesittete Nutzung des Strumpfrand-Reflexes ist die hohe Kunst der weiblichen Kontrolle.